Donnerstag, 3. November 2016

Haunted House and a Halloween-Party


Hallo and Hello,

Da bin ich wieder...I'm back again...


Ich hatte Euch ja berichtet, dass wir ein "Haunted-House" besuchen werden. Die Feuerwehr hier hat dieses Event organisiert und in einem leer stehenden Gebäude hier in Plattsburgh eine Art “Horrorhaus” gestaltet. Die Einnahmen (5,00 $ pro Person) wurden für einen guten Zweck gespendet, was ich richtig gut finde.

I told you Guys last time that we will visit a haunted house here in Plattsburgh. The local firefighters organized this event. They built  a very scary and creepy Scenery. We paid $5 for the entrance and after the event it got donated from to the local fire department.  

  
Wir haben erst einmal eine ewig lange Warteschlange überwinden müssen. Es wurden immer nur 6 Personen eingelassen, sodass es ein wenig dauerte.


There was a long line before us and we had to wait for a while. They only let six persons together into the haunted House. 




Am Eingang des Hauses stand dieses Schild…


While waiting in line, we saw this sign…
  



39 Personen zu Tode geängstigt und 12 Personen haben sich in die Hose gepieselt??? Häää?! Ich hab zu meiner Freundin Courtney gesagt, dass ich besser vorher nochmal auf die Toilette gehe, damit ich komplett “leer” bin, ehe es nachher peinlich wird für mich. Sie meinte, dass sie sich aus Solidarität im Falle des Falles einfach auch einnässt, damit ich nicht alleine doof da stehe! Geht doch nichts über gute Freunde, oder? 

Wir stellten dann auch leider fest, dass es keine Toiletten im Gebäude gab. Tja, war dann wohl Pech für die Kuh Elsa...


39 people scared to death and 12 people peed their pants?! What?! I told my friend Courtney that I should visit the toilet before it will end up in a shame for me. She laughed and told me, that she would pee in her pants too, if I would pee my pants. It’s good to know that I always can count on her and she is a solidarity person.


Ich hatte ehrlich gesagt nicht wirklich eine Ahnung, was mich da erwartet. Die Schlange vor dem Eingang löste sich auf und wir standen endlich vor dem Eingang, der wie ein altes Burgtor gestaltet war. Es klopfte drei Mal laut, was uns signalisierte, dass wir abgeholt werden. Wir trafen noch eine Kollegin mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter und so war unsere Gruppe auch bei 6 Personen. 

Die kleine Hanna erklärte mir noch eifrig mit piepsiger Kinderstimme, auf was ich alles achten muss, damit ich nicht zu viel Angst bekomme und das sie immer ganz nahe bei mir ist. Sehr süss…Ich meine Kinder dealen mit all den Monstern unter ihren Betten…Sie sind quasi Experten und ich war sehr dankbar, dass sie mir da Tipps gab! 

;)


I had no idea what I could expect from this event. Then it was our turn and we were right before the entrance of the Haunted House. A loud knocking on the door signaled us that we are good to go. We met a colleague of our and her husband and her daughter. So we were a group of six persons. Hanna, the little one, explained to me, how to act, that I am will not be too scared and she promised me, that she will be by my side all the time…that was really cute and I was very thankful for all her tips…I mean children deal with all this monsters underneath their beds, so I talked really to an expert. It is always good to have experts on your side, right?!

;)

Nachdem man das Tor passiert hatte, stand man in einem dunklen Raum. Er war gefüllt mit wirklich toll verkleideten und gruselig aussehenden Schauspielern (Killerclown, Hexe und beinamputierte Zombine). 

Die Hexe hat uns die Regeln vorgelesen. Wir mussten uns dazu auf Stühle setzen. Es standen acht Stühle da. Auf einem Stuhl saß die zombiehaft aussehende Lady; auf dem Stuhl neben ihr lagen ihre Beine...na, das fing ja schon mal gut an. 

Als die kleine Hanna sich durch den dunkelen Raum zu ihrem Stuhl tastete berührte sie aus Versehen die Zombibeine. Die Zombi-Tante schrie das kleine blonde Mausekind an “Don’t touch my legs” (übersetzt:“Fass meine Beine nicht an”. 

Hanna erschrak fürchterlich…Durch das Schwarzlicht im Raum, wirkte alles echt und gruslig…Hanna hat sich nach dieser Aktion dann gleich mal weinend verabschiedet und mit ihrem Papa den Raum verlassen. Und da waren es nur noch vier und Hanna, die mir versprochen hatte, ganz dicht bei mir zu bleiben war weg! Supi!!!


First thing we saw was a dark room with a Killer-Clown and a Witch. There were eight chairs. One chair was used by a Zombie-Lady. The chair next to her was used for her legs. Very funny and it starts really good. The little daughter of my colleague said goodbye after this and her Daddy brought her outside. So our group gets smaller and there were just four of us left. Hanna was gone and I didn’t have her on my side like she promised…I hoped I would make it without her, lol.

Dann ging es los. Man (also meine Gruppe, bestehend aus meinem Ehemann, meiner lieben Freundin und meiner Kollegin) hatte beschlossen, dass ich vorgehe! Super! Lieben Dank auch! Wir hatten einen Guide vor uns und einen hinter uns, damit auch ja keiner verloren geht in der Dunkelheit. Jeder musste den anderen bei der Schulter fassen und durfte nicht loslassen. Es ging durch ein Labyrinth aus wirklich total dunklen und engen Gängen. Der Guide vor mir stoppte immer im nächsten Raum und dann war eine gruselige kleine Schauspielerei zu sehen…


Than we get started. We had a guide in front of us and a guide behind us…so nobody couldn't get lost. We all had to hold on to each other’s shoulder of the person in front of us. We walked through a maze of dark aisle. Our Guide stopped from time to time and then we saw a little creepy and scary play. The actors looked really fancy. 

Ich erinnere mich an eine ans Bett gefesselte Frau, die von einem Killerclown mit der Kettensäge bearbeitet wurde. Man sah ihre Eingeweide und es sah echt nicht unecht aus und war richtig gut gemacht. Die Wände waren mit Kunstblut verspritzt und auch, wenn er die Kettensäge Richtung Opfer bewegte, spritzte irgendwie Blut…

I remember at one scene, where a woman was laying bounded on a bed and a killer clown was attacking her with a chain saw. You could see her innards. The actors did a really amazing job!

Eine weitere Szene war ein gruselig aussehendes Kind im weißen und blutverschmierten Nachthemd. Es war ein grell flackerndes Licht über der Szene, dass immer wieder ausging. Man sah zwischendruch nur, dass sich das Kind bewegte. Beim letzten Mal Licht aus und wieder an stand es dann direkt und unerwartet vor einem. Die Augen blutig und gruselig geschminkt, einen blutverschmierten Teddybär in den Händen.

Another scene showed a little girl with long dark hair, creepy eyes and very white skin in a rocket chair. Her night shirt was bloody and there were flashing lights. Sometimes the light switched on and off several times, and when this happened, you could see that she moved and walked around. Last time, when the lights went out completely and then came back on, she was standing right in front of me and looked straight in my eyes.

Manchmal, wenn man von einer Szene zur anderen gelaufen ist (durch die dunklen und engen Gänge), hat eine Hand nach dem eigenen Bein gegriffen und ich bin beim ersten Mal wirklich tierisch erschrocken. Da rechtnet ja keiner mit…


Sometimes, when you walked through the dark aisles, some hands touched your legs…First time this happened I freaked out! I didn't expect something like this.

Da war wirklich aus jedem Horrorfilm, den man in seinem Leben so gesehen hat, was dabei und es war wirklich super gut organisiert. Hier und da habe ich mich auch echt erschrocken. Die Schauspieler (Feuerwehrleute, Studenten und Freiwillige) hatten sich echt viel Mühe mit ihren Kostümen gegeben und sahen super toll aus…

I had the feeling that there was a bit of every horror movie you ever watched before in your life and I really liked the event very much. The costumes looked amazing and the actors did a really great and entertaining job.

Es war zu dunkel um Bilder zu machen und es war auch nicht erlaubt. Daher kann ich Euch da nicht wirklich viel zeigen.

It was too dark to take pictures and it was also not allowed to do it. So I can show you no pictures. I’m sorry for that.

Eingepieselt habe ich mich glücklicherweise nicht…da bin ich wohl zu abgebrüht für…hahaha…Nur die HARTEN kommen in den Garten, oder wie war das?!


Luckily I don’t pee my pants. So I think I am a strong and brave person, YaY!

Ein weiteres Highlight war die Halloween Party am 29. Oktober. Zuerst haben wir uns im “Peppers” unserem Lieblings-Mexikaner auf ein paar Magaritas getroffen (zu dieser Jahreszeit mit Apfelbrei aufgegossen und mit Zimt und Zucker am Glasrand). Danach ging es ins Olive Ridley’s, einer Bar hier in der Stadt. Dort spielte eine lokale Band names “Glas Onion”. Ich mag diese Band total gerne und wir verpassen nur wenige Auftritte von den Rockern, die sich selbst nicht so Ernst nehmen und auch mal an Halloween als Frau, Batman und Hulk verkleidet auftreten. Wir selbst waren auch alle verkleidet. Am meisten mochte ich das Kostüm von Courtney. Sie war als Ave Ventura verkleidet und und sah wirklich toll aus. Mein Held war aber auch eine witzige Augenweide als Punk Rocker. Ich selbst ging als Teufel.  

Another Highlight was the Halloween Party on the 29th of October at Olive Ridley’s, which is a bar here in town.  A local Band named Glass Onion played at this night. They are really good and I like them very much. We met at first at the Peppers (our favorite mexican Restaurant)to get some Margaritas before the party. At this time of the year they make it with apple and cineman-sugar flavor,which is very yummy. There we took this nice group picture of us. We all were dressed up. I liked the costume of my friend Courtney the most. She was dressed up as Ace Ventura. Also my husband looked very funny as a punk rocker. I decided to go as a devil. Next year I have to start earlier to think of my costume. 













Die Entscheidung ist mir aber echt schwer gefallen, denn zu Halloween eröffnet hier ein Laden in der Einkaufspassage und der ist übervoll mit allen möglichen Verkleidungen. Ich war total reizüberflutet als wir diesen Laden besucht haben. Am Ende war es mir einfach zu viel und ich entschied für einen plumpen Teufel. Nächstes Jahr kann ich dann aber nachlegen…da fange ich einfach früher an mir Gedanken um mein Kostüm zu machen. Es war wirklich verrückt, wie viel Zeug man für Halloween kaufen konnte…aber ehrlich gesagt, mag ich das an Amerika. Die sind ein bissl verrückt hier und genießen das Leben ein bissl mehr und denken größer (auch, wenn es nur um so eine "banale" Sache wie Halloween geht).

At the morning before the party we visited a costume shop, which is just opening for Halloween here in the mall. OMG!!! That was too much for me…I couldn’t make a decision…it was too many costumes. There was no costume which were not available there, unbelievable…but that it what I really like in America…they think big…even if it is just for a Halloween costume. 











Ich hab jede Menge nette Accessoires gefunden für mein Teufelskostüm. Nicht, dass wir das in Deutschland nicht auch kaufen könnten...aber in Deutschland eröffnet nicht eben mal schnell ein Shop zu einem Thema oder Fest. Ich hab dann immer im Internet gesucht und online bestellt oder musste eben in mehrere Läden gehen, um alles zusammen zu bekommen. 

I found some really nice Accessoires for my evil costume in this shop. It was easy going to found all the stuff this year. In Germany we don't have such a huge Halloween-Store next to the village I lived in. I would have to visit more than one shop or would have to do online shopping to get all the stuff together.





Lotte hat auch ein bissl Halloween gefeiert...ist ja klar, ne?!

By the way: Our lovely dog Lotte celebrated Halloween too! 







Das war es dann zu Halloween...jetzt geht es straight Richtung Weihnachten...gestern beim Einkaufen habe ich schon Weihnachtslieder in den Shops gehört...ein bissl zu früh für meinen Geschmack, aber was soll's!

Now Halloween is over and we will start in the Christmas Season. Yesterday I heard the first Christmas Songs in the local Shops here...(I personally think it is a bit early, but so what)!


Macht's gut und habt es fein!

Take care guys, I will hear you later!

XOXO

Isa